Beschreibung der Kontrollnummern
auf deutschen Telefonkarten


7-stellige Kontollnummern



Ziffern-Nr.

1

2

3

4

5

6

7

Beispiel

9

3

8

9

8

7

5



In der Anfangszeit bis etwa 1989 waren die Telefonkarten rückseitig mit einer eingestanzten 7-stelligen Kontrollnummern versehen. Diese Kontollnummern wurde als fortlaufende Nummer vom Kartenhersteller eingestanzt.



11-stellige Kontollnummern



Ziffern-Nr.

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

Beispiel

1

9

0

6

0

0

5

2

3

2

5


Ab 1989 wurden auf den Telefonkarten rückseitig 11-stellige Kontrollnummern eingestanzt oder aufgespritzt. Die Ziffern-Nr. 5 – 11 bilden eine fortlaufende Nummer. Die ersten vier Ziffern enthalten Informationen über den Kartenhersteller (erste Ziffer) sowie das Produktionsdatum (Jahr = zweite Ziffer, Monat = dritte und vierte Ziffer) der Telefonkarte.


Erläuterungen:


Ziffern-Nr. 1: Kartenhersteller


Nummer

Hersteller

0

Orga (alt)

1

G&D Giesecke & Devrient

2

ODS Oldenbourg Datensysteme

3

Gemplus

4

Solaic

5

ORGA (neu)

6


7

Schlumberger


Ziffer-Nr. 2: Produktionsjahr


Das Produktionsjahr wird nur einstellig angegeben, so dass man nicht eindeutig das Jahr der Produktion der Karte erkennen kann.


Ziffer-Nr. 3 und 4: Produktionsmonat


Der Produktionmonat läßt sich eindeutig bestimmen.


Das obige Beispiel (1906...) bedeutet, dass die Telefonkarte von Giesecke & Devrient im Juni 1989 (das Jahr läßt sich allein an der Kontrollnummern nicht bestimmen) produziert wurde.



22-stellige Kontrollnummern


Ziffern-Nr.

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

Beispiel

0

1

1


3

3

1

0


3


0

0

7


1

4

4

9

8

3

3


Erläuterungen:


Ziffer-Nr. 1:

Startzeichen, immer „0“


Ziffer-Nr. 2 + 3:

Chiptyp


00 = nicht spezifiziert


10 = SLE 4433


11 = SLE 5533


20 = PCF 2033


21 = PCF 2233


Ziffer-Nr. 4:

Leerzeichen


Ziffer-Nr. 5 + 6:

Modulart


90 = Modulhersteller Siemens, Kartenhersteller Giesecke & Devrient


21 = Modulhersteller Oldenbourg Datensysteme, Kartenhersteller G&D


21 = Modul-/Kartenhersteller Oldenbourg Datensysteme


22 = Modul-/Kartenhersteller Oldenbourg Datensysteme (Edelmetallkarten)


41 = Modul-/Kartenhersteller Solaic


42 = Modul-/Kartenhersteller Solaic


43 = Modul-/Kartenhersteller Solaic


50 = Modul-/Kartenhersteller ORGA


51 = Modul-/Kartenhersteller ORGA


52 = Modul-/Kartenhersteller ORGA


53 = Modul-/Kartenhersteller ORGA


54 = Modul-/Kartenhersteller ORGA


55 = Modulhersteller Siemens, Kartenhersteller ORGA


Weitere Details siehe auch Modulübersicht


Ziffer-Nr. 7:

Kartenmaterial


0 = PVC


1 = ABS


2 = ABS-Recyclat


3 = PC


4 = PETG


5 – 9 wird zur Zeit nicht belegt


Ziffer-Nr. 8:

Materialanteil


0 = 100 %


1 = 10 %


2 = 20 %


....


Ziffer-Nr. 9:

Leerzeichen


Ziffer-Nr. 10:

Kartenhersteller


1 = G&D Giesecke & Devrient


2 = ODS Oldenbourg Datensysteme


3 = Gemplus Filderstadt


4 = Solaic


5 = ORGA


6 = Gemplus Gemenos


Ziffer-Nr. 11:

Leerzeichen


Ziffer-Nr. 12:

Herstellungsjahr (letzte Ziffer)


Ziffer-Nr. 13 – 14:

Herstellungsmonat


01 = Januar


02 = Februar


.....


Ziffer-Nr. 15:

Leerzeichen


Ziffer-Nr. 16 – 22:

fortlaufende Kartennummer



Home

Verein

TeleSammler Magazin

Jahres-Telefonkarten

Sonder-Telefonkarten

Katalog

Termine

Links

Telefonkarten aktuell

Neues




© 1998 - 2017 TeleSammler e.V. (letzte Aktualisierung: 01.01.2017)